Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

amateurfunkforum.at

Willkommen bei Amateurfunk
Forum für Amateurfunk - Elektronik - Funktechnik
und Funkinteressierte
Amateurfunk Österreich

Zur Startseite amateurfunkforum.at                         Zum online Anzeigen-markt

Am 01.11. 2006 startete * amateurfunkforum.at * mit einer neuen Website-Plattform !!
Dieses Forum ist jetzt nur noch zum Nachlesen!
Zum Neuen * amateurfunkforum.at * geht es hier.

Forum ist geschlossen!!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 771 mal aufgerufen
 Yaesu
oe6mkd Offline




Beiträge: 3

07.02.2006 12:16
FT-50R Ersatzakku bzw. Eigenbau/Umbau Antworten
Servus rundherum,

danke fürs Lesen meines Beitrags. Ich habe folgende Frage, mein schon etwas in die Tage gekommenes FT-50R leidet an Akkumüdigkeit (auch nach frisch geladenem Akku), die Bezeichnung lautet FNB-41 (9,6 V NiCd-Akku).
Nun die Frage, hat schon jemand versucht die Akkuzellen gegen NiMH-Akkuzellen von z.B. Conrad auszutauschen? Ich habe mir vorgestellt den Akku zu öffnen und die Zellen gegen solche zu tauschen. Nun stellt sich die Frage ob es mit dem Standardladegerät dann Probleme gibt, außer dass die Ladezeit wahrscheinlich erhöht werden muss/soll...

Irgendwo in einer PR-Mailbox wurde dieses Thema schon mal behandelt, finde aber den Beitrag leider nicht mehr.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit ein Batterieleergehäuse zu erwerben, aber ein wenig basteln schadet nicht. Außerdem sind die Einzelzellen preislich recht interessant (ca. 5,00 EUR pro Zelle).

Danke mal im Voraus für diverse Anregungen!

Einstweilen 73 de OE6MKD,
Rene

__

OE3DNA Offline

*****

Beiträge: 35

09.05.2006 10:33
#2 RE: FT-50R Ersatzakku bzw. Eigenbau/Umbau Antworten

Hallo,

von OE3BWW (ist über Packet oder R80 Sonntagberg erreichbar) weiss ich dass er sich für seinen FT50 einen Akkupack mit LiIo Akkus gebaut hat, ist zwar nicht mehr mit dem original Lader zu laden und schaut auch nicht original aus, ist aber vielleicht auch eine Überlegung wegen dem hohen Leistung/Gewicht-Verhältnis wert.

73 de Andy

 Sprung  
 

amateurfunkforum.at bekam am 01.11.2006 eine neue Website-Plattform, somit ist dieses Forum nicht mehr aktiv.

 

Forum Übersicht   

   Suche   

   Anmelden   

   Login Mitglieder   

   Beiträge   

   Hilfe 

 Zur Startseite amateurfunkforum.at        Zum unabhängigen Informationsportal funknachrichten.at

Dieses Forumportal ist geschlossen!! 


Am 01.11. 2006 startete * amateurfunkforum.at * mit einer neuen Website-Plattform !!
Dieses Forum ist jetzt nur noch zum Nachlesen!
Zum Neuen * amateurfunkforum.at * geht es hier.



 

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz