Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

amateurfunkforum.at

Willkommen bei Amateurfunk
Forum für Amateurfunk - Elektronik - Funktechnik
und Funkinteressierte
Amateurfunk Österreich

Zur Startseite amateurfunkforum.at                         Zum online Anzeigen-markt

Am 01.11. 2006 startete * amateurfunkforum.at * mit einer neuen Website-Plattform !!
Dieses Forum ist jetzt nur noch zum Nachlesen!
Zum Neuen * amateurfunkforum.at * geht es hier.

Forum ist geschlossen!!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.079 mal aufgerufen
 Die Kurzwelle
OE5MTO Offline

**

Beiträge: 16

28.04.2006 05:21
Antennentuner auf KW tunen Antworten

Hallo!

Ich habe da ein Frage.

Wie wird das eigentlich gehandhabt wenn man einen automatischen tuner auf KW eintunen lassen soll.

Ist das so üblich, dass ein CW-Träger die paar Sekunden (mit minimaler Leistung) zum eintunen gesendet werden kann ohne dass das Probleme macht?

alfred_mateja Offline

**


Beiträge: 18

28.04.2006 07:28
#2 RE: Antennentuner auf KW tunen Antworten

Ja! Geringe Leistung (CW oder FM) ist gut; schont die Transceiverendstufe, die Relais im automatischen Tuner und die Nerven der übrigen Hams...

73, Alfred, OE5AKM

OE3DNA Offline

*****

Beiträge: 35

28.04.2006 12:25
#3 RE: Antennentuner auf KW tunen Antworten

Hallo,

ist vollkommen richtig, hab nur zwei Ergänzungen:

Wenn ich in ein QSO einsteigen möchte gehe ich um ca. 3-5 kHz nach oben oder unten auf eine freie Frequenz um niemanden zu stören. Der kleine Frequenzunterschied stört die Abstimmung nicht.

Nach dem Abstimmen blockiere ich die automatische Abstimmung des Tuners. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass manche Tuner unbedingt glauben während des QSOs neu abstimmen zu müssen.

73 de Andy (OE3DNA)

OE5MTO Offline

**

Beiträge: 16

29.04.2006 16:22
#4 RE: Antennentuner auf KW tunen Antworten

Hi!

Im FM-Betrieb Tunen?

Dass manche tuner während dem QSO tunen kenne ich.

Ich habe auch so ein ähnliches Problem (gehabt).

Mein Tuner (SGC SG239) findet jedes getuned-SWR-Ergebnis kleiner gleich 2:1 OK. Meistens kommt eh annähernd 1:1 raus.
Nach dem tunen speichert er für diese Frequenz die Relaisstellungen. Ok, das ist ja nichts besonderes, machen viele tuner.

Jetzt kommt das Problem. Transceiver schaltet ab SWR 2:1 auf "Notlauf" und regeld die Sendeleistung auf ein Minimum zurück.
Reiner Selbsterhaltungstrieb HI.

Hat der tuner jetzt bei Frequenz x getuned und das Ergebnis ist knapp unterhalb von 2:1, speichert er die Einstellung.
Transceiver ermittelt die SWR und kommt auf irgendwas um 2:1 und regelt zurück.
Dann ist der Mist perfekt.
Tuner sagt bei der Frequenz jedesmal "Ich weiss wie ich auf Frequenz x tunen muss" und schaltet die C's und L's wieder wie vorher und das Ergebnis ist wieder annähernd 2:1. Tuner tuned nicht neu weil Ergebnis ist eh ok und Transceiver regelt die Leistung zurück.

Da ich keine Steuerleitung verlegt habe, kann ich von herinnen dem tuner kein Reset - Signal bieten damit er es nochmal versuchen soll und die neuen Daten ins EEPROM schreibt.

Für mich die einfachste Lösung: Ich lasse dem tuner keine Einstellungen mehr speichern. Wenn Ergebnis 2:1 sein sollte, tune ich auf einer anderen Frequenz und anschliessend wieder auf meiner Gewünschten.

Einziger Nachteil: Ich muss jedesmal den tuning-Vorgang durchmachen. Was mir nicht wichtig ist, da das maximal 5 Sekunden dauert. Ansonsten würde es 1 Sekunde dauern. Macht das berühmte Kraut nicht fett.

Steuerkabel verlegen ist absolut kein Problem. Nur habe ich kein Kabel. Kaufen will ich mir keines, weil es so ja auch geht.

Vielleicht hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen und Lösungen kundzutun.
73 de OE5MTO

OE1SBA Offline

*******

Beiträge: 71

30.04.2006 05:54
#5 RE: Antennentuner auf KW tunen Antworten

Also ich habe bisher nur manuelle tuner besessen.
als Träger nimmt man naheliegend einen CW Träger.
Wenn keine Taste angeschlossen oder verfügbar geht auch ein AM oder FM Träger.
Klar sollte man diesen nicht modulieren.
Und zum Abstimmen reichen problemlos 5 Watt.

 Sprung  
 

amateurfunkforum.at bekam am 01.11.2006 eine neue Website-Plattform, somit ist dieses Forum nicht mehr aktiv.

 

Forum Übersicht   

   Suche   

   Anmelden   

   Login Mitglieder   

   Beiträge   

   Hilfe 

 Zur Startseite amateurfunkforum.at        Zum unabhängigen Informationsportal funknachrichten.at

Dieses Forumportal ist geschlossen!! 


Am 01.11. 2006 startete * amateurfunkforum.at * mit einer neuen Website-Plattform !!
Dieses Forum ist jetzt nur noch zum Nachlesen!
Zum Neuen * amateurfunkforum.at * geht es hier.



 

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz