Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

amateurfunkforum.at

Willkommen bei Amateurfunk
Forum für Amateurfunk - Elektronik - Funktechnik
und Funkinteressierte
Amateurfunk Österreich

Zur Startseite amateurfunkforum.at                         Zum online Anzeigen-markt

Am 01.11. 2006 startete * amateurfunkforum.at * mit einer neuen Website-Plattform !!
Dieses Forum ist jetzt nur noch zum Nachlesen!
Zum Neuen * amateurfunkforum.at * geht es hier.

Forum ist geschlossen!!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 712 mal aufgerufen
 Not- Katastrophenfunk
OE1SBA Offline

*******

Beiträge: 71

07.03.2006 09:55
Was wird bei Notfunk übertragen? Antworten

Wenn zum Beispiel eine von der Umwelt abgeschnittenen Gemeinde die Verbindung durch Kurzwelle nach aussen aufgebaut wird.
Was sind die wichtigen Informationen die da dann beim Funker gestapelt werden um sie nach draussen zu bekommen und umgekehrt?

alfred_mateja Offline

**


Beiträge: 18

07.03.2006 16:26
#2 RE: Was wird bei Notfunk übertragen? Antworten

Für den normalen Notruf am Telefon gilt strikt:

+ Wo?
+ Was?
+ Wie viele?
+ Wer (gibt den Notruf ab)?

Bei Großschadensereignissen wird es beim Erstkontakt nicht so viel anders sein...
Danach den Anweisungen des Kriseninterventionsteams folgen!

73, Alfred, OE5AKM

OE1SBA Offline

*******

Beiträge: 71

13.03.2006 19:30
#3 RE: Was wird bei Notfunk übertragen? Antworten

Was die Frage eigentlich überhaupt nicht beantwortet.
Wofür braucht man dann Amateurfunk?
Ich meinte den Notfunk bei den sich Amateurfunker zur Verfügung stellen.

OE3DNA Offline

*****

Beiträge: 35

27.04.2006 10:04
#4 RE: Was wird bei Notfunk übertragen? Antworten

Hallo,

das hängt immer von dem konkreten Fall ab.
Nehmen wir mal ein Beispiel:

Ein Gebiet (eine oder mehrere Ortschaften) ist durch ein Naturereignis (Mure, Lawine, Hochwasser,...) von der Aussenwelt abgeschnitten. Die reguläre Kommunikation (Telefon, Handy, Funkdienste der Behörden) funktionert nicht mehr. Hier kann dann ein Amateurfunker mit seiner Anlage helfen und die Kommunikation übernehmen. Die zu übermittelnden Informationen werden in der Regel dann dem Funker von Polizei, Feuerwehr, Rettung etc. vorgegeben.

Wichtig ist, dass der Amateurfunker die Kommunikation der Hilfsorganistaionen unterstützen und ergenzen soll, aber nicht ersetzten.

Im Rahmen des Projektes A.R.E.N.A. (Amateur Radio Emergency Network Austria) werden auch immer wieder spezielle Schulungen für Notfunkinteressierte angeboten. Es wurden auch schon Amateurfunkstationen in einigen Katastrophenzentralen eingerichtet, sowie protable Stationen angeschafft. Es tut sich also einiges.
Für den Notfunk gibt es als Download von der ÖVSV Seite eine Informationsblatt was im Notfunk zu beachten ist.

http://www.oevsv.at/dwn/files/Notfallkarte.pdf

Ich hoffe dir damit einige Informationen gegeben zu haben,

73 de Andy, OE3DNA

PS: Bei den Ostarichi Amateurfunktagen am 6. u. 7. Mai 2006 gibt es einen kleinen Infostand über den Notfunk, da werde ich auch vertreten sein, da können wir gerne auch persönlich darüber diskutieren.

 Sprung  
 

amateurfunkforum.at bekam am 01.11.2006 eine neue Website-Plattform, somit ist dieses Forum nicht mehr aktiv.

 

Forum Übersicht   

   Suche   

   Anmelden   

   Login Mitglieder   

   Beiträge   

   Hilfe 

 Zur Startseite amateurfunkforum.at        Zum unabhängigen Informationsportal funknachrichten.at

Dieses Forumportal ist geschlossen!! 


Am 01.11. 2006 startete * amateurfunkforum.at * mit einer neuen Website-Plattform !!
Dieses Forum ist jetzt nur noch zum Nachlesen!
Zum Neuen * amateurfunkforum.at * geht es hier.



 

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz