Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

amateurfunkforum.at

Willkommen bei Amateurfunk
Forum für Amateurfunk - Elektronik - Funktechnik
und Funkinteressierte
Amateurfunk Österreich

Zur Startseite amateurfunkforum.at                         Zum online Anzeigen-markt

Am 01.11. 2006 startete * amateurfunkforum.at * mit einer neuen Website-Plattform !!
Dieses Forum ist jetzt nur noch zum Nachlesen!
Zum Neuen * amateurfunkforum.at * geht es hier.

Forum ist geschlossen!!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.992 mal aufgerufen
 Endstufen
oe6msf Offline

*

Beiträge: 6

04.05.2006 12:08
HF-endstufe antworten

hallo allen,

Nachdem ich feststellen hab mussen , das beim 1.mai kontest mit 10 Watt es sehr schrierig isst um richtig mit zu machen.
Mache ich mir gerade uberlegungen wegen des bauen einer Endstufe.

Den K2 habe ich selber gebaut und funktioniert aus tadellos, aber 10 watt is a bissl wenig. Fuer Field QRP operation reicht es , aber fuer staionaer nicht.

Den K2 kan man naturlich erweitern mit die Elecraft eigene endstufe auf 100W ( 369 USD ).

Ich moechte aber um die 300 bis 400 Watt PEP haben. Da muss ich mich also noch eine ZWEITE endstufe bauen.

Da ich keine erfahrung habe mit Roehren , und ein bissl angst habe vor die Hohe Spannungen , moechte ich lieber etwas bauen mit FET's ..

Bitte schreibt eure Meinung oder Erfahrungen rein.....

p.s. Elecraft wird auch eine 800W und 1500W FET endstufen lieferen , aber die werden USD 1500 und 3500 USD kosten !!!!


Was isst da am besten !!!!

OE6MSF

Roger

OE3DNA Offline

*****

Beiträge: 35

08.05.2006 13:15
#2 RE: HF-endstufe antworten

Hallo,

die Frage ist, ob du wircklich so viel Leistung brauchst. Ich habe mir eine alte CB-Endstufe (Zetagi KL-500) auf A/B Betrieb von einem befreundeten OM umbauen lassen. Die Endstufe macht gut 200 Watt hatte aber bisher meisten mit weniger als 100 Watt das Auslangen finden können. Vielleicht auch eine Idee für dich?

73 de Andy

PS: Die beste Endstufe ist eine gute Antenne

oe6msf Offline

*

Beiträge: 6

08.05.2006 16:47
#3 RE: HF-endstufe antworten

tja , isst sicher eine überlegung wert..

Habe keine erfahrung mit CB geräte, aber könnte mich sicher so etwas vorstellen...
Die preise von die geräte sind ja nicht so extrem. ( ich habe mall auf zetagi gesucht mit google )

Da gibt es schon geräte um etwas mehr als 200 euro mit 2 x EL-519 ...

Der gedanke wäre nicht schlecht.

oe3mws Offline

*

Beiträge: 13

08.05.2006 18:11
#4 RE: HF-endstufe antworten

Die Antenne ist der beste Verstärker das stimmt schon, aber bei den schlechten Conds nützt Dir das alles nichts.
Ich habs erst im März wieder gesehen beim WPX Kontest mit 100 Watt bist ein armer Hund selbst mit einer gscheiten Beam. Optimal ist dafür eine Endstufe mit einer GU74, GU43 oder GU84, wobei die GU84 doch ein bissl mehr Reserven bietet.

OE3DNA Offline

*****

Beiträge: 35

09.05.2006 08:11
#5 RE: HF-endstufe antworten

Hallo,

@oe6msf: Die Röhrenendstufen werden nicht so leicht umzubauen sein. Da musst du die ganze Anpassung erweitern, damit der ganze Kurzwellenbereich abgedeckt ist, bei den meisten Transistorendstufen geht das leichter.

@oe3mws: Ist schon klar, dass es immer wieder Fälle gibt, wo man mehr Leistung braucht, war aber ein Denkanstoss vielleicht zuerst bei der Antenne zu optimieren (soweit möglich), bevor man die Leistung in die Höhe schraubt.
Aber darüber könnten wir ja noch tagelang diskutieren, wenn... dann... usw.

Übrigens: wenn Leistung benötigt wird hier schauen: http://38852.dynamicboard.de/t86f64-Telefunken-KW-PA-kW.html

73 de Andy

oe6msf Offline

*

Beiträge: 6

09.05.2006 08:47
#6 RE: HF-endstufe antworten

Ok, abgesehen vom K2 ( mit 10 Watt ) habe ich auch noch einen TS-530 ( mit 100 Watt ).

Wenn ich die gleiche antenne benutze , bin ich hörbar mit den Kenwood aber fast nie mit den K2. Also will ich mehr leistung für den K2 . Der emphamger des K2 is einfacher Genial !!!!

Also 2 KW oder so isst mir viel zu viel , so wie gesagt " a bissl mehr " so um die 300 bis 400 Watt..

Etwas sagt mir das ich eine Röhreendstufe bauen soll , aber vielleicht kann jemand da seine erfahrungen mit mit teilen..

LG roger
OE6MSF

OE3DNA Offline

*****

Beiträge: 35

09.05.2006 08:58
#7 RE: HF-endstufe antworten

Hallo,

ich kann dir leider beim Bau von Röhrenendstufen nicht viel helfen, da habe ich selber fast keine Erfahrungen. Ich wünsche dir natürlich viel Glück dabei.

73 de Andy

oe3mws Offline

*

Beiträge: 13

09.05.2006 09:04
#8 RE: HF-endstufe antworten

Bei 300 / 400 Watt ist die GU74 Ideal. Die macht Spitze so um die ~800 Watt und da produzierst dann ein schönes schmalbandiges Signal und Du mußt die PA nicht immer Vollgas treten damit die ~400 Watt rauskommen. Bringt nicht nur ein wesentlich sauberes Signal, sondern auch eine wesentlich längere Haltbarkeit der Röhre.

OE5LBL Offline



Beiträge: 5

09.05.2006 16:16
#9 RE: HF-endstufe antworten

Eine Bauanleitung mit der GU74b (4CX800A) gibt es z.B. hier http://www.dk3jq.de/

Mg
Leo

 Sprung  
 

amateurfunkforum.at bekam am 01.11.2006 eine neue Website-Plattform, somit ist dieses Forum nicht mehr aktiv.

 

Forum Übersicht   

   Suche   

   Anmelden   

   Login Mitglieder   

   Beiträge   

   Hilfe 

 Zur Startseite amateurfunkforum.at        Zum unabhängigen Informationsportal funknachrichten.at

Dieses Forumportal ist geschlossen!! 


Am 01.11. 2006 startete * amateurfunkforum.at * mit einer neuen Website-Plattform !!
Dieses Forum ist jetzt nur noch zum Nachlesen!
Zum Neuen * amateurfunkforum.at * geht es hier.



 

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor